Händler | Partner Portal | eShop

Serieller Konsolenserver mit 16 Anschlüssen und Dual Power / SFP

Neu
SN1116CO
  • Sicherer In-Band- und Out-of-Band-Zugriff über serielle Remote Konsole und USB-Konsole
  • Die Auto-Sensing DTE/DCE-Funktion unterstützt eine direkte Verbindung zu Cisco Netzwerk-Switches
  • Duale Power Netzteile und SFP-Steckplätze ermöglichen eine ausfallsichere Steuerung
  • Sensoranschlüsse für die Umweltüberwachung
MSRP: Quote Upon Request

Die seriellen Konsolenserver der Serie SN11xxCO (SN1116CO / SN1132CO / SN1148CO) von ATEN bieten IT- und Netzwerkadministratoren einen sicheren Out-of-Band-Zugriff auf serielle Geräte, die sich in Rechenzentren oder an entfernten Standorten befinden (z. B. Netzwerk-Switches, die einen Konsolenbetrieb über RS-232 und USB-Konsole1 ermöglichen). Die SN11xxCO-Modelle verfügen über Duale Power / SFP und integrieren modernste Technologien, um eine bequeme Installation, einen sicheren Zugriff auf serielle Geräte, eine einfache Verwaltung und eine umfassende Steuerung für Rechenzentren zu ermöglichen.

Alle Serien der seriellen Konsolenserver verfügen über Cisco-Pin-outs und eine automatische DTE-/DCE-Funktion, die eine direkte Verbindung zu Cisco-Netzwerk-Switches (und anderen kompatiblen Geräten) ohne Rollover-Kabel für eine zeitsparende Bereitstellung der IT-Infrastruktur ermöglicht. Darüber hinaus unterstützt es die Online-Erkennung angeschlossener serieller Geräte (einschließlich Klemmleisten) zur Überwachung des Gerätestatus. Eine E-Mail-Benachrichtigung wird an den Administrator gesendet, wenn angeschlossene Geräte offline sind. Mit dualen Ethernet-Ports und Netzteilen (AC) unterstützt der SN11xxCO sowohl Stromredundanz als auch Failover oder doppelten IP-Adressen-Zugang und gewährleistet so die Verfügbarkeit des Zugriffs auf serielle Geräte rund um die Uhr. Für eine flexiblere Implementierung2 ist für jedes der SN11xxCO-Modelle auch eine DC-Stromversorgungsoption erhältlich.

Die SN11xxCO-Serie unterstützt die Umgebungsüberwachung durch ihre Sensoranschlüsse und bleibt rund um die Uhr wachsam, um alle abnormalen Bedingungen zu erkennen. Sie bietet einen überprüften und gesteuerten Türzugang mit einem Schrankschloss über ihren Relais-Port, wodurch die Sicherheitsmaßnahmen verbessert werden. Alle seriellen Konsolenserver können über die CC2000 Software von ATEN genutzt werden, um einen zentralisierten Zugriff auf serielle Geräte und ein integriertes Energiemanagement zu ermöglichen.

Die seriellen Konsolenserver SN11xxCO sind als 16-, 32- und 48-Port-Modelle erhältlich und bieten sowohl In-Band- als auch Out-of-Band (OOB) Remote Konsolen- und USB-Konsolenzugriff auf Server und Netzwerkgeräte über einen direkten Telnet / SSH-Client, Java-Viewer und WebClient. Die OOB-Verwaltung ermöglicht es IT-Administratoren, Netzwerkgeräte (z. B. Router, Switches, USV) in Serverräumen über Verwaltungsnetzwerke zu verwalten, die von den Haupt-/Produktionsnetzwerken getrennt sind. Bei Zugriffsschwierigkeiten im Produktionsnetz können die Administratoren dennoch über den Konsolenserver darauf zugreifen. Die seriellen Konsolenserver bieten Out-of-Band-Zugriffsmethoden wie die direkte Konsolenverbindung von einem lokalen Computer aus, die USB-Konsolenverbindung von einem Laptop aus oder die hybride Netzwerkverbindung über den dualen SFP (einer ist mit dem Produktionsnetzwerk und der andere mit dem Managementnetzwerk verbunden).

Implementiert mit verschiedenen Sicherheitstechnologien wie TLS 1.2-Datenverschlüsselung, RSA 2048-Bit-Zertifikaten, konfigurierbaren Benutzerrechten für Port-Zugriff und -Steuerung, lokaler / Remote / Drittanbieter-Authentifizierung und -Autorisierung, IP- / MAC-Adressfilter und FIPS 140-2-zertifizierter Kryptografie, gewährleisten die seriellen Konsolenserver SN11xxCO den Administratoren die Sicherheit für einen einfachen und hochgradigen Zugriff. So können beispielsweise Zugriffsrechte und Privilegien für 16 / 32 / 48 serielle Ports individuell vergeben werden. Die Datenverschlüsselung sorgt dafür, dass Informationen und Steuerung stets geschützt sind. Protokollierung und Alarmierung bei Systemereignissen helfen, Probleme schnell zu beheben und Risiken zu mindern, während die konsolidierte Passwortauthentifizierung die Verwaltung vereinfacht.

Die seriellen Konsolenserver werden zum Anschluss serieller Geräte an ein Ethernet-Netzwerk verwendet, um den Zugriff auf und die Steuerung von anspruchsvollen Anwendungen zu ermöglichen, die die industrielle Steuerung, Datenerfassung, Umgebungsüberwachung, den Fernbetrieb von Anlagen und die Geräteverwaltung verwalten. Den Administratoren stehen mehrere Betriebsmodi zur Verfügung, darunter Console Management, Console Management Direct, Real COM Port, TCP Server / Client, UDP Server / Client und Virtual Modem.

Mit ihren umfassenden Funktionen tragen die Produkte der SN11xxCO-Serie dazu bei, die IT-Produktivität zu maximieren, die Skalierbarkeit zu erhöhen sowie die Installations- und Betriebskosten durch einfache und sichere Fernverwaltung serieller Geräte zu senken. Mit den seriellen Konsolenservern sparen Sie Zeit und Geld, da Administratoren ihre Rechenzentren praktisch von jedem Ort aus verwalten können – sie minimieren die Reise- und MTTR-Kosten (Mean Time to Repair) und gewährleisten die höchste Verfügbarkeit der Rechenzentrumsdienste.

Anmerkung:
1. Kompatible Modelle: Cisco Catalyst 2960-C-Serie
2. DC-Stromversorgungsmodelle umfassen SN1116COD, SN1132COD, SN1148COD

Lieferumfang

  • 1 x SN1116CO Serieller Konsolenserver mit Duale Power / SFP
  • 1 x Laptop USB-Konsolenkabel
  • 2 x Netzkabel
  • 1 x Lebensmittel-Pad-Satz (4 Stk.)
  • 1 x Rack-Montage-Kit
  • 1 x Gebrauchsanweisung
  • Systemzugänglichkeit und Verfügbarkeit
    • Sicherer In-Band- und Out-of-Band-Zugriff über serielle Remote Konsole und USB-Konsole2
    • Browser-Zugriff mit einer intuitiven GUI
    • Terminal-basierter Zugriff mit einer menügesteuerten Benutzeroberfläche oder einer Befehlszeilenschnittstelle
    • Modem-Einwahl / -Rückwahl / -Auswahl
    • Frontale USB-Anschlüsse für Speicher, USB-Konsole1 und UC232B-Anschluss2
    • Laptop USB-Konsolenanschluss (LUC) für lokalen Konsolenzugriff über Laptop2
    • Doppelte Ethernet-Anschlüsse ermöglichen die Steuerung im Fehlerfall oder den Zugriff auf zwei IP-Adressen2
    • Duale Power-Versorgung2



  • Serielle Konsolenverwaltung
    • Unterstützung von Sensoranschlüssen für die Umweltüberwachung3
    • Relais-Port unterstützt die Steuerung des Zugriffs auf Schranktüren
    • Auto-sensing DTE / DCE Funktion unterstützt eine direkte Verbindung zu Cisco Netzwerk-Switches (und anderen kompatiblen Geräten) ohne Rollover Kabel für eine bequemere IT-Infrastruktur Bereitstellung
    • Online-/Offline-Erkennung von angeschlossenen seriellen Geräten (einschließlich Klemmleisten) – automatisches Senden von Ereignisbenachrichtigungen, wenn die Geräte offline sind (z. B. Stromausfall) zur Überwachung des Gerätestatus
    • Response Check – prüft den Systemstatus der angeschlossenen seriellen Geräte und sendet eine Benachrichtigung, wenn die Prüfung fehlschlägt (z.B. Systemabsturz)
    • Komfortabler und einfacher Zugriff auf serielle Geräte über wählbare Telnet / SSH und Drittanbieter-Clients wie PuTTY
    • Einfacher Port-Zugriff über wählbare ActiveX-, Java-Seriell-Viewer oder WebClient
    • Umfassende Viewer-Funktionen – Kopieren / Einfügen, Protokollierung, Datenimport, Makros, Broadcasting und Message Board
    • Sun Solaris ready – Sun "break-safe"
    • Alarm Strings – immer wenn einer der vordefinierten Strings mit der von den seriellen Geräten gesendeten Nachricht übereinstimmt, werden Sie vom Seriellen Konsolenserver per SNMP Trap Alarm und / oder E-Mail informiert
    • Befehlsfilter – Administratoren können die Benutzer darauf beschränken, nur vordefinierte Befehle auszuführen
    • Mehrere Benutzer können gleichzeitig auf denselben Port zugreifen – bis zu 16 Verbindungen pro Port
    • Modi für gleichzeitigen Zugriff – Exklusiv-/Beschäftigt-/Geteilt-Modus



  • Sicherheit
    • Unterstützt sichere Anmeldung von Browsern mit TLS 1.2 Datenverschlüsselung und RSA 2048-bit Zertifikaten
    • Konfigurierbare Benutzerrechte für Port-Zugang und -Steuerung
    • Lokale und entfernte Authentifizierung und Anmeldung
    • Authentifizierung von Drittanbietern über RADIUS, TACACS+, LDAP / AD und Kerberos
    • IP- und MAC-Adressfilter für verbesserten Sicherheitsschutz
    • Hoher Sicherheitsgrad – unterstützt FIPS 140-2 Level 1 Sicherheitsstandards, die ein eingebettetes FIPS 140-2 zertifiziertes OpenSSL kryptographisches Modul verwenden (Zertifikat #1747, #2398, #2473)
    • Unterstützt die Konfiguration der Sicherheitsstufe – Hoch, Mittel-hoch, Mittel oder Benutzerdefiniert, um eine feinkörnige Steuerung des Netzwerkzugriffs zu gewährleisten



  • Systemverwaltung
    • Systemkonfiguration über Webbrowser, Telnet / SSH-Client und Lokale Konsole
    • Systemprotokoll und Ereignisanmeldung
    • Ereignisziel – Ereignisprotokolle werden auf Log-Server, Syslog-Server und USB-Laufwerk gespeichert2
    • SNMP-Agent v1 / v2 / v3
    • Ereignisbenachrichtigung – unterstützt Benachrichtigung über SMTP-E-Mail und SNMP-Trap
    • Backup / Wiederherstellung der Systemkonfiguration und aktualisierbare Firmware
    • Multi-Browser-Unterstützung – Internet Explorer, Chrome, Firefox
    • NTP für Zeitserver-Synchronisation
    • IPv4 / IPv6 Unterstützung
    • LLDP-Unterstützung
    • CLI-Unterstützung (Befehlszeilenschnittstelle)
    • Integration in die CC2000 Software für die zentralisierte Verwaltung von Rechenzentren
    • Integration in die CCVSR Software für die Aufzeichnung von Benutzersitzungen



  • Serielles Gerätemanagement
    • Serielle Betriebsmodi – Konsolenmanagement, Konsolenmanagement direkt, Real COM Port, TCP Server / Client, UDP Server / Client und Virtual Modem
    • Echter COM-Treiber für Windows 2000 oder höher und Windows Server 2003 / 2008
    • Echter TTY-Treiber für Linux
    • Fester TTY-Treiber für UNIX4
    • Unterstützt Baudraten von 300, 600, 1200, 1800, 2400, 4800, 9600, 19200, 28800, 38400, 57600, 115200, 230400 bps



  • Sprache
    • Mehrsprachige webbasierte GUI – verfügbar in Englisch, Deutsch, Japanisch, Koreanisch, Russisch, Vereinfachtes Chinesisch und Traditionelles Chinesisch

      Anmerkung:
      1. Kompatible Modelle: Cisco Catalyst 2960-C Serie
      2. nur SN11xxCO / SN11xxCOD
      3. dies wird mit ATEN Sensoren erreicht
      4. Fixed TTY Driver unterstützt:
      – OpenServer (Sco Unix)
      – UnixWare 7, SVR 5
      – UnixWare 2.1, SVR 4.2
      – QNX 4.25, QNX 6
      – FreeBSD
      – Solaris 10
      – AIX 5.x
      – HP-UX 11i
Anschlüsse
Seriell16 x RJ-45 Buchse
LAN-Ports2 x SFP-Steckplatz
Stromversorgung2 x IEC 60320/C14
Lokale Konsole1 x RJ-45 Buchse
PON1 x RJ-45-Buchse (reserviert)
Laptop USB Console- (LUC-) Port1 x Mini USB
USB-Port4 x USB Typ A Buchse
Umgebungssensorports2 x RJ11 Buchse
1 x 4-polige Klemmleiste
Relais1 x 2-polige Klemmleiste
• Normalerweise offene, isolierte Relais;
• Schaltleistung: Max. 24 VDC, 2A

Schalter
Stromversorgung2 x Wippschalter
Reset1 x Versenkter Druckknopf
Nenneingangsleistung100–240VAC; 50/60Hz; 1.0A
StromverbrauchAC110V:9.2W:96BTU/h
AC220V:9.3W:96BTU/h

Hinweis:
● Die Messung in Watt gibt die typische Leistungsaufnahme des Geräts ohne externe Belastung an.
● Die Messung in BTU/h gibt die Leistungsaufnahme des Geräts an, wenn es voll belastet ist.
LEDs
Seriell16 (Grün)
10/100/1000 Mb/s2 (Rot/Orange/Grün)
Stromversorgung2 (Blau)
BetriebsmodusConsole Management,Console Management Direct,Real Com Port, TCP Server/Client, UDP Server/Client
Umgebung
Betriebstemperatur0 - 55˚C
Aufbewahrungstemperatur-20 ~ 60˚C
Feuchtigkeit0 - 80% RH, nicht kondensierend
Physikalische Eigenschaften
GehäuseMetall
Gewicht4.51 kg ( 9.93 lb )
Abmessungen (L x B x H)43.84 x 32.84 x 4.40 cm
(17.26 x 12.93 x 1.73 in.)
Hinweis- SN1116COD mit Duale DC Power auf Kundenwunsch erhältlich
- Optionale Glasfaser- (2A-136G, 2A-137G) oder Kupfermodule (2A-143G) verfügbar
- Optionale Sensoren (EA1140, EA1240, EA1340, EA1440, EA1441, EA1442, EA1540) verfügbar
HinweisBei einigen Rack-Mount Produkten ist zu beachten, dass die üblichen Abmessungen von BxTxH in einem LxBxH-Format angegeben werden.





BetriebssystemBeschr.Ver.VeröffentlichungsdatumDateiname
Linux-Software und -Treiber
LinuxReal TTYv1.1.1012024-05-08 sn-real-tty-linux-v1.1.101.zip
Linux Readmev1.1.1012024-05-08 sn-vp-install-linux-readme-v1.1.101.txt.zip
MIB-Datei
MIB Filesv1.8.1742022-12-19 SN_Mibs_File_v1.8.174.004.zip
Unix-Software und -Treiber
UnixFixed TTYv1.1.1012024-05-08 sn-fixed-tty-unix-v1.1.101.zip
Windows-Software und -Treiber
Windows 2000, Windows 2003, Windows XPVirtual COM Port (x64 - 64bit)v3.0.2912024-05-08 sn-real-com-port-windows-XP-2000-2003-x64-v3.0.291.zip
Windows 2000, Windows 2003, Windows XPVirtual COM Port (x86 - 32bit)v3.0.2912024-05-08 sn-real-com-port-windows-XP-2000-2003-x86-v3.0.291.zip
Bitte besuchen Sie unser Partnercenter (eService) und registrieren Sie das KE-Gerät. Anschließend können Sie den kostenlosen Matrix Manager Lite herunterladen.